Fein-, Grobstrick oder Kaschmir – Das sind die Must-haves für den Winter 2018/19

Startseite/Kleidung/Fein-, Grobstrick oder Kaschmir – Das sind die Must-haves für den Winter 2018/19

Fein-, Grobstrick oder Kaschmir – Das sind die Must-haves für den Winter 2018/19

Obwohl der modebewussten Frau von heute der Abschied vom Sommer nicht leicht fällt: Auch der kühle Winter bringt eine modische Vielfalt und zahlreiche kuschelige Trends mit. Je nach Typ und Alter sind sowohl robuste und wasserfeste als auch klassisch-weiche Stoffe gefragt. Starke Lederstoffe geben im beruflichen Leben den Ton an und sorgen im Office für einen selbstbewussten Auftritt. Privat hüllen sich die femininen Trendsetterinnen in weiche Grobstrick- oder Kaschmirpullover ein. Etwas zwangloser geht es mit den Tweed-Stoffen zu, mit denen Frauen selbst an arbeitsfreien Tagen auf der Couch eine gute Figur machen.

Glänzende Eleganz: Kleider, Röcke und Mäntel aus Lack und Leder

Es vermag kaum ein anderes It-Piece zu geben, das so viele Gegensätze in sich vereint wie ein Rock oder Kleid aus (Lack)Leder. Sinnlich-elegant, gleichzeitig klassisch und zeitgemäß bereichern die vielseitigen Lederkleider und Röcke sowohl tagsüber als auch abends die feminine Garderobe. Das 1951 gegründete Unternehmen Heine bietet eine vielseitige Auswahl an Lederröcken an. Neben der schwarzen zeitlosen Röcken erweitert ein edler dunkelroter Lacklederrock das Sortiment. In diesem Winter muss das Leder nicht in Schwarz daherkommen. Vielmehr zeigt sich die Modewelt von glänzenden Lederstoffen in ungewöhnlichen Farbtönen wie Beige oder Cognac angetan.

Hinsichtlich der Schnitte sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: A-Linien und Etui-Schnitte gehen mit optisch auffälligen Material-Mixen Hand in Hand. Frauen kleiden sich mit dem facettenreichen Material stilsicher, wenn sie auf einige Dos & Don’ts achten:

  • Das Etui-Kleid nicht zu eng wählen.
  • Leder gilt es nicht mit anderen Leder-Kleidungsstücken zu überladen. Stattdessen lieber mit Strick, Wolle oder Seide kombinieren. Kuschelige Strick-Pullover von Esprit eignen sich als hervorragende Ergänzung für die augenscheinlichen Leder-Stoffe. Die bei Esprit erhältlichen Sweater mit Rollkragen harmonieren mit den High-Waste-Bleistiftröcken, welche auf diese Weise business-tauglich werden. Gerippte Rollkragenpullover aus dem Sortiment werten hingegen auffällige Lacklederkleider auf und halten bei kalten Temperaturen warm.
  • Zum gewagten Lederkleid tragen Frauen besser filigrane Armbänder und schlichte Halsketten statt klobige Leder-Armbänder oder überladene Statement-Ketten.

Carmen-Kleider mit Ledereinsätzen bringen elegante und rebellische Kontraste zusammen. Im Büro glänzen Frauen mit solch einem Kleid optisch besonders in zwanglos-kreativen Arbeitsbereichen.

Fein- und Grobstrick kehren in Trendfarben zurück

Strick aller Art gehört in diesem Winter zu den absoluten Neuheiten der femininen Mode. Als wärmendes Material einerseits, andererseits als alltagstaugliches Basic-Piece für spannende Material-Mix-Styles. Besondere Aufmerksamkeit erfährt in dieser Saison die leidenschaftliche Farbe Rot. Strick kleidet in der aktuellen Saison die Models auf dem Laufsteg von Kopf bis Fuß ein. Sie schreiten mit gerippten Rollkragenpullovern und asymmetrischen Strick-Röcken voran. Im Alltag lässt sich der Strick mit schlichten Stiefeln, Schals und Taschen kombinieren. Dezenter Luxus ist hierbei in Maßen erlaubt. Um das Outfit also stilsicher aufzulockern, greifen Trendsetterinnen bewusst zu akzentuierenden Animal-Prints oder edlem Glencheck.

Kaschmirprodukte gelten erst als solche, wenn ihr Wollanteil mindestens 85 Prozent beträgt. Die edlen Kaschmir-Pullover von Esprit bestehen zumeist aus 100 Prozent reinem Kaschmir.

Kaschmir als bezahlbarer Luxus zum Wohlfühlen

Mit dem passenden Stoff ist es problemlos möglich, ohne Umziehen vom Meeting in die Lieblingsbar zu switchen. Ausführbar ist dies mit dem modischen Begleiter aus Kaschmir. Unifarbene Kaschmir-Pullover von Cashmere-Fashion zeigen sich vielseitig kombinierbar, sodass sie praktisch zu einem Must-have im Kleiderschrank avancieren. Frauen ziehen den Kaschmir-Pullover ergänzend zur Cropped-Jeans oder, für einen geschäftlichen Termin, zum Bleistiftrock an. Farblich dominieren bei den Kaschmir-Stoffen die angesagten Farben aus den 1970er Jahren, die ihr modisches Revival feiern. Rostrot, Orange und Grün heißen die aktuellen Lieblingsfarben, die wahlweise bunt gestreift zur Geltung kommen. Als besonderes Highlight ist in diesem Herbst ein Kaschmir-Pullover aus Rippstrick anzusehen.  Peek & Cloppenburg schlägt zu dieser Pullover-Variante knielange Röcke und hohe Ankle Boots vor.

Natürlich ist Kaschmir als Inbegriff des Luxus anzusehen, so aufwendig, wie der Stoff hergestellt wird. Die Naturfaser entstammt dem Fell der in Indien heimischen Kaschmirziege. Im Frühjahr trennen die Arbeiter die feinen und groben abgeschorenen Haare der Ziege in einem aufwendigen Verfahren. Die hellen und langen Haare finden, häufig mit Merinowolle oder anderer Schafwolle gemischt, als Kaschmir-Kleidungsstücke den Weg in die Geschäfte. Die hochwertigen Kleidungsstücke sind eine lohnende Investition unter dem Gesichtspunkt, dass sie saisonunabhängig funktionieren. Modebewusste Frauen sollten das edle Kaschmir allerdings pflegen, um von dessen Langlebigkeit zu profitieren. Die Pullover lassen sich beispielsweise auf links gedreht in einem Wäschebeutel ohne Weichspüler waschen. Die feuchten Kaschmirstoffe trocknen an der Luft in liegender Position auf einem Handtuch.

Tweed-Stoffe ermöglichen spannende Winter-Kreationen

Coco Chanel, Stilikone der Mode, schneiderte schon in den 1920er Jahren Damen-Kostüme und Kleider aus dem warmen Wollgewebe. Bis heute interpretiert die Modewelt den warmen Stoff in jeder Saison ein wenig anders. Im Herbst und Winter 2018/2019 tritt der Tweed-Stoff als spannende Kombinationsmöglichkeit in den Vordergrund. Dem ohnehin kuscheligen und anschmiegsamen Grob- oder Feinstrick fügt das in Körperbindung von Hand hergestellte  Gewebe eine aufregende Nuance hinzu.  Als elegante und unkomplizierte Variante erscheinen Frauen in zeitgemäßen Tweed-Kleidern im Büro. Der schmale Rock aus Tweet ergänzt als businesstaugliche Variante die einfarbige Schlupfbluse. Auf dem Nachhauseweg streifen junggebliebene Fashionistas einen wärmenden Strickmantel in XL-Ausführung über.

Karierte Tweed-Stoffe, die ursprünglich aus Schottland stammen, geben in dieser Wintersaison den modischen Ton an.

Bildnachweis:
https://www.esprit.de/damenmode/bekleidung/kleider/carmen-kleid-aus-jersey-und-leder-optik-128CC1E023_001
https://www.esprit.at/damenmode/trends-specials/kaschmir-accessoires/aus-100-kaschmir-pullover-mit-ripp-effekten-108EE1I038_505
https://www.esprit.at/tweed-rock-mit-jersey-details-128EE1D011_400?referrer=search

Von |28.11.2018|Kleidung|Kommentare deaktiviert für Fein-, Grobstrick oder Kaschmir – Das sind die Must-haves für den Winter 2018/19

Über den Autor:

Auf beautyfine.at finden Sie interessante Informationen zu den Themen Gesundheit und Schönheit.
Datenschutzinfo